Geschmorte Tomaten

Praline, Rosé, Cherry - was für eine Mischung! Nein, es handelt sich nicht um Schokolade, sondern um mein liebstes Gemüse, die Tomate! Und da weniger mehr ist, schmore ich sie heute in gutem Olivenöl zusammen mit etwas Knoblauch und Kräutern. Dabei entfalten sie ihre süß-fruchtigen Aromen besonders gut.   Für 4 Personen, Zubereitungszeit 45 Minuten... weiterlesen →

Advertisements

Horiatiki oder ganz einfach: griechischer Salat

Ein Sommersalat, der glücklich macht! Jeder kennt ihn - aber hier ist meine Geheimzutat, die ihn einfach perfekt macht: scharfer Majoran! Und so verwundert es nicht, dass schon bei den alten Griechen das feine Würzkraut als ein Symbol der Glückseligkeit galt. Für 4 Personen, Zubereitungszeit 10 Minuten Zutaten: 4 - 5 reife Strauchtomaten 1 sehr... weiterlesen →

Carpaccio aus Roter Bete und Mairübchen

Es ist Mairübchenzeit! Das zarte weiße Fruchtfleisch mit vielen Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweiß essen wir gerne pur, zur Brotzeit - oder heute auf fein getrimmt - als hauchdünnes Carpaccio gepaart mit Roter Bete.   Für 4 Personen, Zubereitungszeit 10  Minuten Zutaten: 2 Mairübchen 2 Rote Beten 4 EL Olivenöl 2 EL frisch gepresster Orangensaft 1... weiterlesen →

Karotten vom Grill

So fruchtig-lecker bekommt man junge Möhrchen nur durch ein langes Aromabad in Orangen-Marinade. Hinterher wird heiß gegrillt! Für 4 Personen, Vorbereitungszeit 15 Minuten + 1 Stunde Marinierzeit, Grillzeit 5 Minuten Zutaten: 1 Bund junge Karotten mit Grün 1 unbehandelte Orange (Schale und Saft) 1/2 TL Meersalz 4 EL Olivenöl 1 EL Aceto Balsamico 1 kleine... weiterlesen →

Gegrillte Spitzpaprika

So vielseitig und lecker kann nur meine liebste Vorspeise sein! Roh, gegrillt, gekocht, püriert - sie schmeckt immer toll - die Spitzpaprika! Am liebsten mag ich sie gegrillt, denn die heiße Glut kitzelt alle süßen Aromen aus dieser aus Südamerika stammenden Schote heraus und verwandelt das knackige Fruchtfleisch in einen cremig-weichen Genuss. Für 4 Personen,... weiterlesen →

Frühlingssalat mit einem Pesto aus Radieschenblättern

Wenn ich auf dem Wochenmarkt richtig frische Radieschen bekomme und dort gefragt werde, ob ich das Grün haben möchte, kommt nur eine Antwort in Frage:"JA!!!" Denn aus den unscheinbaren zartgrünen Blättern werde ich ein feines Pesto zaubern. Es passt zu Nudeln, Kartoffeln und Fisch. Aber heute verfeinert es unseren Salat. Für 4 Personen, Zuberteitungszeit 15... weiterlesen →

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: