Pesto aus Karottengrün – unglaublich frisch und lecker!

Das fedrig-frische Grün der Karotten ist nicht nur hübsch anzusehen, es lässt sich auch vielseitig verwenden – also bitte nicht wegwerfen!

Wenn ich keine Zeit habe, landet es kurzerhand im Suppentopf und gibt meiner Gemüsebrühe eine süße Würze.

Aber auch als Pesto macht es eine bella figura! Und so geht´s:

Pesto aus Möhrengrün 2

Für 1 Schraubgläschen:

  • 1 Bund Karotten mit Grün
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Handvoll Cashewkerne
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • evtl. etwas Wasser

Dieses Pesto ist richtig schnell gemacht und hält sich im Kühlschrank etwa 3 – 4 Tage.

Zuerst schneide ich die grünen Blätter von den Karotten, wasche und trockne sie (die Möhren wandern in den Kühlschrank). Dann schäle ich den Knoblauch und presse die Zitronenhälfte aus.

Nun püriere ich das Karottengrün zusammen mit der Knoblauchzehe, dem Zitronensaft, den Cashewkernen und dem Olivenöl im „Speedy“ zu einem feinen Pesto. Falls es zu trocken wird, gebe ich noch etwas Wasser hinzu und drücke nochmals die Impulstaste.

Zu guter Letzt schmecke ich mit Salz und Pfeffer ab – fertig!

Und jetzt kann aufgepeppt werden: Nudeln, Pizza, Soßen, Eier…

Eure Rote Tomate

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: