Polentaküchlein mit Grillgemüse

Seit meiner Kinderzeit liebe ich Polenta. Bei uns zu Hause gab es sie ganz schlicht – mit Käse überbacken und ein kaltes Glas Milch dazu – einfach perfekt!

Heute bereite ich eine etwas raffiniertere Variante zu, die meiner Familie auch sehr mundet!

Für 4 Personen, Zubereitungszeit 45 Minuten

Zutaten für die Polenta:

  • 150 g Polenta
  • 300 ml Wasser
  • 1 TL Salz

Zutaten für das Grillgemüse:

  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe Zucchini
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für die Tomatensoße:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 g sehr reife, süße Tomaten
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für den Guss:

  • 100 ml Sahne
  • 100 g Parmesan
  • etwas Butter zum einfetten der Förmchen

Zuerst heize ich den Backofen auf 220°C Ober- Unterhitze vor. Dann schneide ich die Paprikaschote in zwei Hälften und lege sie mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Die Paprika darf auf mittlerer Schiene für 30 Minuten ihre süßen Aromen entfalten.

Jetzt gebe ich die Polenta in einen Topf, füge das Wasser und das Salz hinzu und koche alles unter Rühren kurz auf. Damit die Polenta gut quellen kann, lege ich den Topfdeckel auf und schalte den Herd ab – in 30 Minuten ist die Polenta genau richtig.

Anschließend schneide ich die Zucchini in dünne Scheiben und vermenge sie in einer Schüssel mit dem Olivenöl. In der Grillpfanne sind die Zucchinischeiben in windeseile durchgegart. Noch etwas Salz dazu und sie wären eine wunderbare Vorspeise!

Für die Tomatensoße schneide ich die Zwiebeln, die Knoblauchzehe und die Tomaten in kleine Würfel, die Basilikumblätter hacke ich ganz fein. Nun erhitze ich in einer mittelgroßen Pfanne das Olivenöl und füge die Zwiebeln und den Knoblauch hinzu. Nach 5 Minuten gebe ich die Tomatenwürfel dazu und köchle das ganze nochmals für 5 Minuten. Nun mit den Basilikumblättern, Salz und Pfeffer würzen und schon ist die Tomatensoße fertig.

Für den Guss reibe ich den Parmesan und vermenge ihn in einer kleinen Schale mit der Sahne.

Zwischenzeitlich sind die Paprikahälften fertig gegart – das Fruchtfleisch ist weich und süß und die Haut ganz schwarz. Sie lässt sich nach ein paar Minuten unter einem feuchten Tuch sehr leicht ablösen.

Bevor ich alle Zutaten in die Förmchen gebe, fette ich diese noch mit Butter ein. Dann schichte ich die Polenta, die Tomatensoße, den Sahneguss und zu guter Letzt das Grillgemüse ein.

Mein Tipp: Die Polenta lässt sich mit einem nassen Löffel ganz leicht glatt streichen!

Zum Schluss dürfen die Polentatörtchen für 10 Minuten im heißen Backofen fertig garen.

 

In Null-Komma-Nichts sind unsere leckeren Törtchen dann auch aufgegessen, denn besonders meine Kinder lieben sie!

Eure Rote Tomate

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: