Gegrillte Spitzpaprika

So vielseitig und lecker kann nur meine liebste Vorspeise sein!

Roh, gegrillt, gekocht, püriert – sie schmeckt immer toll – die Spitzpaprika!

Am liebsten mag ich sie gegrillt, denn die heiße Glut kitzelt alle süßen Aromen aus dieser aus Südamerika stammenden Schote heraus und verwandelt das knackige Fruchtfleisch in einen cremig-weichen Genuss.

Für 4 Personen, Zubereitungszeit 35 Minuten

Zutaten:

  • 400 g rote Spitzpaprika
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Aceto Balsamico
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Thymian
  • Salz und Pfeffer

Wenn der Grill angheizt ist, lege ich die gewaschenen Paprikaschoten auf den heißen Rost und röste sie für ca. 25 – 30 Minuten unter mehrmaligem Wenden.

Die Schoten blähen sich zunächst auf und die Schalen werfen Blasen und kokeln an – das ist sehr gut – dann wird das Fruchtfleisch allmählich weich und die Paprika fallen in sich zusammen.

Nach dem Grillen lege ich die Schoten in eine Schale und bedecke sie mit einem Tuch.

Wenn die Spitzpaprika etwas abgekühlt sind, schäle ich die Haut ab. Das geht am besten mit leicht angefeuchteten Fingerspitzen. Deswegen stelle ich mir ein Wasserschälchen bereit.

Danach gebe ich die weichen Schoten wieder in die Schüssel, schäle die Knoblauchzehe und schneide sie in feine Scheiben, wasche und trockne den Thymian und hacke ihn ganz fein.

Nun vermenge ich alle Zutaten mit dem Olivenöl und dem Essig und schmecke mit Salz und Pfeffer ab.

Das ist einfach zu gut!

Eure Rote Tomate

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: